Karl-Stirner-Schule - Gemeinschaftsschule Rosenberg

Heidenheimer Profis zu Gast an der Karl-Stirner-Schule

Ein besonderes Highlight durften die Schülerinnen und Schüler des Profilfachs Sport erleben.

Die Heidenheimer Fußballprofis Tim Kleindienst und Konstantin Kerschbaumer besuchten die Karl-Stirner-Schule, um mit den sportbegeisterten Schülern des Profilfachs Sport eine gemeinsame Trainingseinheit abzuhalten. Die Begeisterung bei den Schülern war sehr groß, was nicht nur daran zu erkennen war, dass sogar ein Begrüßungskuchen für die Gäste gebacken wurde. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in ein professionelles Aufwärmprogramm, das sich die Profis extra für sie ausgedacht hatten. Die folgenden Pass- und Torschussübungen konnten unmittelbar danach in einem Abschlussspiel ausprobiert und gefestigt werden.

Anschließend nahmen sich die Profis noch Zeit, um Schülerfragen ausführlich und ehrlich zu beantworten. Die Schüler erhielten hierbei einen tieferen Einblick in den Alltag eines Fußballprofis; auch neben den täglichen Trainingseinheiten. Natürlich durften dabei auch Autogrammwünsche geäußert werden, welche die Heidenheimer mit Freude erfüllten.

Nach diesen Aktionen verabschiedeten sich die Profis von den Schülern, da die nächste Trainingseinheit noch an diesem Tag angesetzt war.

Die beiden Heidenheimer Vorzeigeprofis werden den Schülerinnen und Schülern sicherlich in bester Erinnerung bleiben und haben an diesem Tag sicherlich mehr als nur einen neuen Fan dazugewonnen.

Ein herzliches Dankeschön für die hervorragende Kommunikation und Abstimmung dieses Events geht dabei an Anna-Lena Fortiadis, die diesen Besuch mit den Profis abstimmte und sich um die logistischen Rahmenbedingungen vorbildlich bemühte.

Training

Training

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Autogramme für die Teilnehmer

Autogramme für die Teilnehmer

Mittagessen

Termine

Aktivitäten

KSS Login

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an. Sie Zugang zum internen Bereich der KSS.
Vielen Dank.