Karl-Stirner-Schule - Gemeinschaftsschule Rosenberg

 

Naturschutz-Umwelt-AG

Es gibt viel zu tun im Herbst, das haben wir sehr schnell gemerkt. Mit einer hochmotivierten Schülergruppe ist es allerdings auch kein Problem, gute Aktionen durchzuführen. Begonnen haben wir mit theoretischen Inhalten wo, wann und wie können wir in 1,5h pro Woche sinnvolle die Natur im Herbst unterstützen und die Umwelt schützen. Die 15 Schülerinnen und Schüler konnten sich in der 1. Ag-Stunde in Interessensgruppen einteilen. Wählen konnte man zwischen:

  • Winterfütterung von Vögeln oder das ganze Jahr– was ist sinnvoll und wer braucht was?
  • Überwintern von Igeln? Wann und wie ist da Hilfe notwendig?
  • Was machen die Bienen im Winter?
  • Wie können andere Tiere (Eichhörnchen, Schmetterlinge, Frösche…) über den Winter unterstützt werden?
  • Laub und Bäume? Was ist wann zu tun? Warum ist Laub im Garten wichtig?

Begonnen wurde dann mit dem Herstellen von Meisenknödel bzw. Vogelfutter im kleinen Tontopf. Dazu wurde erst Kokosfett (Rindertalg wäre für die Vögel besser gewesen, wie wir aus den Ausführungen der Winterfütterungs-Gruppe lernen durften!!) im großen Topf geschmolzen und dann mit unterschiedlichen Körnern, Sämereien aufgefüllt. Die SUS suchten draußen mittelgroße Zweige, die dann mit einer Schnur im Tontopf befestigt wurde. Danach wurde die Fett-Körner-Masse in die Tontöpfe gefüllt.

Nächste Aktion war das Unterstützen der Apfelsaft-Press-Aktion der Klasse 5. Hierzu wanderten wir zur Streuobstwiese am Entenweiher und zu unserer schuleigenen Streuobstwiese und sammelten „kiloweise“ die letzten Äpfel auf. Die Äpfel wurden dann zwei Tage später zu einem hervorragenden Apfelsaft gepresst, den wir natürlich auch mit selbst hergestellten Spitzwegerich-Plätzchen verkosten durften.

Eine weitere, wunderbare Ag fand am Dienstag, den 20. Oktober statt. Hier konnte in Kooperation mit der Gartenbaufirma Deeg die Schulgeländebegrünung unterstützt werden. Hierzu richtete es die Firma Deeg es so ein, dass die SUS das Beet am Parkplatz mit Lavendel bepflanzen konnten. Jeder Schüler und jede Schülerin konnte in das Beet zwischen 2-4 Pflanzen einsetzen. Im Anschluss an die Pflanzaktion, zeigte uns Herr Meiser noch einige wirklich außergewöhnliche Baum-Prachtexemplare, die sich auf unserem Schulgelände finden. Wer weiß z.B., dass wir auf unserem Pausenhof einen Mammutbaum haben oder eine Hängebuche? Wer weiß wo eine Platane steht? Oder ein Eisenholzbaum? Und woher kommt er ursprünglich?

Wer sich dafür interessiert, wird wohl in nächster Zeit die dafür notwendigen Informationen durch die Naturschutz-Umwelt-Ag erhalten – eine tolle Truppe!!

 

 

Termine

Aktivitäten

KSS Login

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an. Sie Zugang zum internen Bereich der KSS.
Vielen Dank.